Massive Investitionen für unsere Kinder und die Zukunft unserer Stadt

Debatte zum Etat für Familien, Kinder und Jugend

Massive Investitionen für unsere Kinder und die Zukunft unserer Stadt

Die Hamburgische Bürgerschaft hat im Rahmen der Haushaltsberatungen auch über den Etat für Familie, Jugend und Kinder (Teil des Einzelplans 4) debattiert. Aus Sicht der Grünen Bürgerschaftsfraktion sind die massiven Investitionen von 57 Millionen Euro ein wichtiger Beitrag für die Zukunft von Hamburgs Kindern.
Familie aus Papier ausgeschnitten

Dazu Anna Gallina, familienpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion:

„Wir investieren in Hamburgs Kinder und damit in die Zukunft unserer Stadt. Insgesamt 57 Millionen Euro werden wir im kommenden Haushalt allein aus Hamburg noch einmal zusätzlich draufpacken, um die Qualität in der Betreuung an unseren Kitas weiter zu verbessern. Vor Rot-Grün kamen in Hamburg rechnerisch 5,4 Kinder auf einen Erzieher, am Ende der Legislatur werden es nur noch vier Kinder sein. Das ist gut für die Kinder und gut für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zudem sind wir uns der Herausforderungen der Bezirke bei der Integration von geflüchteten Kindern und Jugendlichen bewusst und werden diese daher gezielt unterstützen. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit haben wir dafür schon 2016 mit einer Million Euro zusätzlich gestärkt.“

Neuen Kommentar schreiben